Hochzeitsplaner

 

Navigation - Menü

Startseite
Baufinanzierung Vergleich
Lexikon Planung und Vorbereitung Hausbau
Baufinanzierung
Baufinanzierung ohne Eigenkapital
Hypothekendarlehen
Annuitätendarlehen
Damnum
Schuldzinsenabzug
Vorfälligkeitsentschädigung
 

Sonstiges
Steuerblog
Impressum
Link zu uns

Partner
Samsung Toner
Baufinanzierung

Weight Gainer - Fitnessshop

Pulsmesser - Infos

 


 


Vorfälligkeitsentschädigung - Darlehen - Kredit

 

Nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs ist davon auszugehen, dass eine Vorfälligkeitsentschädigung nicht ein frei aushandelbarer Preis ist, sondern – ähnlich wie Schadensersatz – allein dem Ausgleich etwaiger Nachteile dient, die das Kreditinstitut durch die vorzeitige Rückzahlung der Darlehensvaluta erleidet. Die Kredit gebende Bank bzw. Sparkasse darf daraus weder Vorteil noch Nachteil haben. Erwächst dem Kreditinstitut durch die vorzeitige Vertragsbeendigung überhaupt kein Schaden oder reduziert sich ein solcher durch gleichzeitig entstehende Vorteile auf Null, ist von dem Darlehensnehmer auch kein Ersatz zu leisten. Die Frage des Vorteilsausgleichs stellt sich insbesondere dann, wenn Altdarlehen durch Zahlung abgelöst und gleichzeitig Neukredite – jedenfalls zu für das Kreditinstitut nicht schlechteren Konditionen – an denselben Darlehensnehmer vergeben werden.

Bei der vorzeitigen Tilgung eines Darlehens und gleichzeitiger Aufnahme eines neuen Kredits bei dem gleichen Kreditinstitut sollte demnach genau geprüft werden, ob die Bank berechtigt ist, eine Vorfälligkeitsentschädigung zu erheben. (OLG Zweibrücken, Urt. v. 27.5.2002 – 7 U 231/01)